Absagen

Können Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen, so ersuche ich Sie mir dies so schnell wie möglich, jedoch bis spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin, mitzuteilen. Eine Absage bzw. Terminverschiebung ist telefonisch oder auch schriftlich per Mail möglich.

Ich bitte um Ihr Verständnis, dass bei kurzfristigeren Absagen die Therapieeinheit in Rechnung gestellt wird. Diese Kosten können bei Ihrer Krankenversicherung nicht geltend gemacht werden.